Bad Mergentheim dreht die Zeit zurück

Beim Kurparkfest tauchen 15.000 Kerzen bei einer Illumination den Park in ein besonders stimmungsvolles Licht. Foto: Kurverwaltung Bad Mergentheim

Am Samstag, 21. Juli, findet in Bad Mergentheim das Kurparkfest statt. Das Motto der Veranstaltung ist eine Zeitreise zurück in die 20er Jahre. Entsprechend gibt es Musik- und Theatervorträge im Stil des „goldenen Jahrzehnts“.

Der zweite großer Outdoor-Höhepunkt dieses Sommers neben der Bronzekunstausstellung im Kurpark in Bad Mergentheim ist das Kurparkfest am Samstag, 21. Juli — mit einer Zeitreise zurück in die „Goldenen Zwanziger“ des vergangenen Jahrhunderts. Bereits die Premiere vor zwei Jahren, als Bad Mergentheim die baden-württembergischen Heimattage ausrichtete, war ein großer Erfolg. Auch in diesem Jahr planen die Veranstalter mit viel Liebe zum Detail, die Zeit zurückzudrehen. Dazu erklingt Jazz und Swing im Stil des goldenen Jahrzehnts. Zu den auftretenden Bands gehören etwa die drei Ladies der „Zucchini-Sistaz“, die das Publikum bereits 2016 feierte.

Zahlreiche Aktionen wie eine Fotobox, Theaterszenen der Studiobühne, ein Hochradfahrer, eine Kinderspielstraße mit Spielen aus der guten alten Zeit, eine Dampfeisenbahn sowie ein Flohzirkus lassen den Tag zum Erlebnis werden. Zentrale Idee des Tages ist, dass die Besucher selbst Teil des einmaligen Ambientes werden. Jeder Gast ist eingeladen, in der Kleidung und mit den Accessoires von vor rund 100 Jahren zu kommen. Am Samstagabend tauchen zudem 15.000 Kerzen bei einer Illumination den Park in ein besonders stimmungsvolles Licht.