BUGA 2019: „Made in Heilbronn-Franken“ gibt der Region ein Gesicht

Motto- und Thementräger der regionalen Geländepräsentation „Made in Heilbronn-Franken“ auf der BUGA ist das „rote Band“. Foto: WHF GmbH

Die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH wird gemeinsam mit wirtschaftlichen, politischen und touristischen Partnern auf der Heilbronner Bundesgartenschau vertreten sein. Mit der Geländepräsentation „Made in Heilbronn-Franken“ wollen die Akteure das Potenzial der Region Heilbronn-Franken zeigen.

Die Bundesgartenschau (BUGA) in Heilbronn soll Besucher auch auf die Region Heilbronn-Franken aufmerksam machen. Deshalb hat sich die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF) mit politischen, wirtschaftlichen und touristischen Partnern aus dem Umfeld der Region zusammengeschlossen. Gemeinsam haben sie den Geländebeitrag „Wir sind Heilbronn-Franken“ geschaffen, der sich nahe des Eingangs am Wohlgelegen befindet.

Auf der rund ein Hektar großen Präsentationsfläche erwartet die Besucher unter anderem verschiedene Ausstellungsstücke, Entdeckerstationen sowie Hörbeiträge. Das „Rote Band“, eine rote Metallkonstruktion, vereint die einzelnen Ausstellungsbeiträge und Bauwerke und dient gleichzeitig selbst als Ausstellungsstück, Informationsträger, Sitzgelegenheit und Spielzeug.

„Alle Ausstellungs- und Programmbeiträge zahlen auf das gemeinsame Konto der höheren Sichtbarkeit der Region ein und helfen dabei, Heilbronn-Franken auf der Bundesgartenschau erlebbar zu machen“, ist WHF-Geschäftsführer Andreas Schumm überzeugt.