Klavierkonzert zum Bernstein-Jubiläum im Kloster Bronnbach

Der Pianist Sebastian Knauer musiziert am Samstag, 22. September, im Kloster Bronnbach. Zu hören ist eine musikalische Hommage an Leonard Bernstein. Foto: Steven Haberland

Eine besondere Form der Geburtstagsglückwünsche zum 100. Geburtstag des Komponisten Leonard Bernstein präsentieren die Ludwigsburger Schlossfestspiele am Samstag, 22. September, um 19.30 Uhr im Kloster Bronnbach. Mit „The Americas: Anniversaries“ lädt der Pianist Sebastian Knauer ein zu einem musikalischen Trip in die Neue Welt.

Knauer interpretiert eine Auswahl aus „Anniversaries“, den musikalischen Portraits, die Bernstein seinen einstigen Weggefährten und Vätern des American Way of Sound widmete bei seinem Konzert im Kloster Bronnbach anlässlich des 100. Geburtstages des Komponisten.

Darüber hinaus stehen an diesem Abend auch Werke anderer amerikanischer Komponisten des 20. Jahrhunderts wie George Gershwins „Rhapsody in Blue“, Samuel Barbers „Interlude Nr. 1“ oder Aaron Coplands „Four Piano Blues“ auf dem Programm.

Langjährige Konzertkarriere

Der renommierte Pianist kann bereits auf eine über 25-jährige Konzertkarriere zurückblicken, die ihn regelmäßig auf die großen Festivals wie dem Rheingau Musikfestival oder den Salzburger Festspielen führte. Seit dem Jahr 2012 leitete Knauer sein eigenes Musikfestival in Augsburg.

In Kooperation mit dem Freundeskreis Kloster Bronnbach beweist Sebastian Knauer nun in Bronnbach, dass er nicht nur Mozart und Beethoven großartig spielt, sondern auch das nötige Feeling für die Kompositionen ihrer nordamerikanischen Ur-Enkel besitzt.