Licht, Kunst und mitreißende Musik im Kloster Bronnbach

In der Bronnbacher Klosternacht erstrahlt das Kloster durch Lichtinstallationen in vielen Farben. Foto: Eigenbetrieb Kloster Bronnbach

Die Bronnbacher Klosternacht findet am Samstag, 27. Oktober, statt. Die Besucher erwartet zwischen 19 und 0.30 Uhr in den Räumen des Klosters Bronnbach ein buntes und abwechslungsreiches Kulturprogramm.

Mit der Messe der Bronnbacher Patres in der Kirche beginnt die Klosternacht im Kloster Bronnbach bei Wertheim um 19 Uhr. In den Räumen der Anlage werden anschließend unterschiedliche Programmpunkte aus Musik, Kunst und Unterhaltung angeboten. Lichtkunstinstallationen, Sonderführungen, meditative Musik sowie Wein- und Weihrauchverkostungen bilden das bunte Angebot. Dazu gibt es regionale Spezialitäten und vieles mehr.

Vielseitiges Musikprogramm rund um die Klosternacht

Dieses Jahr unterhält Shorty, der „größte Kleinkünstler Norddeutschlands“, im Bernhardsaal mit Jonglage, Comedy und Artistik. Die Vinothek wird für einen Abend durch Gipsyjazz mit Matthias Ernst in einen Jazzkeller verwandelt. Die Band Salsamania lädt ein, sich von karibischem Flair und südamerikanischer Lebensfreude anstecken zulassen. Ihre mitreißenden Rhythmen entfesseln die „Salsamanie“ im Kloster Bronnbach. Ruhigere Töne schlägt das A-Capella-Ensemble „The Quints“ im Josephsaal an. Swing und American-Folk-Music vom Feinsten bieten Scotty Riggins und Double Take.

Das Besondere an der Klosternacht ist, dass sich jeder Besucher ganz entspannt sein individuelles Programm zusammenstellen kann, da sich die Programmpunkte am Abend mehrmals wiederholen. Das Nachtgebet mit gregorianischen Gesängen um 24 Uhr in der Kirche, beendet das Programm der Bronnbacher Klosternacht.

Info
Karten sind noch ab 18 Uhr an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen gibt es hier.