„Local Hero Night“ mit deutscher Musik und kritischen Texten

Sieben junge Männer mit Leidenschaft zur Musik vereint die Band Blaucrowd Surfer, die Ende April in Weikersheim auftritt. Foto: Club W71

Gleich zwei Konzerte an einem Abend gibt es bei der „Local Hero Night“ im Club W71 in Weikersheim am 21. April. Die Musiker von Blaucrowd Surfer präsentieren ihre deutschsprachigen Titel. Ihnen voraus erklingt die Musik der Punkband Danger Jerk Duo mit Akustikversionen ihrer Hits.

Die Blaucrowd Surfer, sieben Jungs aus Bieberehren (Bayern), verschreiben sich seit nunmehr fünf Jahren der handgemachten, deutschsprachigen Pop- und Rockmusik. Keine Playbacks, keine Synthies, dafür aber laute Gitarrenmusik kombiniert mit dicken Bläsersätzen: Das ergibt eine Musik, die ins Ohr geht und ein Garant für einen unterhaltsamen Abend ist. In ihren Texten steckt stets Kritik an sich selbst und der Welt. Dabei werden aber keineswegs das Feiern und eine ordentliche Portion Witz vergessen.

Punkmusik im Vorprogramm

Im Vorprogramm spielt das Danger Jerk Duo. Hier spielen zwei Drtittel der Band Danger Jerk aus Würzburg. Die Band ist ein im Jahr 2015 gegründetes Punk-Trio, bestehend aus im Club W71 bereits bekannten Gesichtern. Sänger und Bassist Mörfh kennen viele Mitglieder nicht nur als Teil des Club-W71-Vorstands, sondern auch durch seine alte Band „Wasted Talent“ und seine Zeit bei Staatspunkrott. Dort lernte er auch Gitarrist Mr. Feta kennen. Die beiden sind an diesem Abend ohne Schlagzeuger Tom im Club und spielen ihre sonst schnellen Punkrock-Songs als Akustikversionen.