Konzert-Meditation in Künzelsau

Mit seinen Texten möchte Anselm Grün den Besuchern seines Konzertes in der Künzelsauer Stadthalle am 18. November näher bringen, was Segen für ihn bedeutet. Foto: Stadtverwaltung Künzelsau

Ein etwas anderes Konzert gibt es am Sonntag, 18. November, in der Stadthalle in Künzelsau. Bei Anselm Grüns und Hans-Jürgen Hufeisens Darbietung geht es um den Segen aus religiöser Perspektive. Durch ihre Musik und die Texte wollen die beiden Segen erlebbar machen.

Die Sehnsucht der Menschen nach Segen und gesegnet werden ist enorm – der Wunsch, angenommen zu sein, ein Zeichen göttlicher Liebe zu bekommen und auf seinen Schutz vertrauen zu dürfen. Für Anselm Grün und Hans-Jürgen Hufeisen steht fest: Jeder Mensch kann segnen, jeder kann für den anderen zum Segen werden.

Am Sonntag, 18. November, um 16 Uhr sind sie gemeinsam in der Künzelsauer Stadthalle. Durch ihre Texte und die Musik möchten sie Segen erlebbar machen. Die Zuhörer sollen spüren, dass der Segen großartig und tröstend ist.

Begleitet wird das Konzert neben Hufeisens musikalischer Untermalung auf dem Klavier von Oskar Göpfert und Thomas Strauß. Grün entfaltet Aspekte des Segens, die die Bibel und die geistliche Tradition anbieten. Er beschreibt seine persönlichen Erfahrungen und die Bedürfnisse seiner Besucher.

Info
Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr in der Stadthalle Künzelsau. Einlass ist um 15.30 Uhr. Der Eintritt kostet 20 Euro, an der Abendkasse 22 Euro. Karten gibt es bei Tabakwaren Brückbauer und der Stadtverwaltung Künzelsau.