Neues kulturelles Aushängeschild

Das neue Globe-Theater befindet sich an derselben Stelle wie sein Vorgänger: Mitten auf der Unterwöhrd, im grünen Herzen der Kocherstadt. Foto: Freilichtspiele Schwäbisch Hall/Jürgen Weller Fotografie

Am 29. März eröffnet das neue Globe-Theater in Schwäbisch Hall am selben Standort wie sein Vorgänger: in der Unterwöhrd. Das Premierenstück der Freiluftspiele „Was ihr wollt“ stammt von William Shakespeare.

Es ist ein neues Kapitel in der Geschichte der Freilichtspiele Schwäbisch Hall: Am 29. März feiert das neue Globe-Theater auf dem Unterwöhrd in Schwäbisch Hall Eröffnung. Das Premierenstück wird die Komödie „Was ihr wollt“ von William Shakespeare sein. Das neue Globe ist ein mehrstöckiges, regensicheres und temperierbares Freilichttheater. Die Spielstätte bietet Platz für 370 Zuschauer.

Der Neubau baut auf die Tradition seines Vorgängers. Als Provisorium im Jahr 1999 errichtet, wurde das dreistöckige Freilicht-Rundtheater schnell zu einer beliebten Kulturstätte in Schwäbisch Hall. In sechzehn Spielzeiten fanden über 50 Aufführungen mit mehr als 250.000 Besuchern statt. Im Sommer 2016 beschloss der Haller Gemeinderat die Errichtung eines festen Theaterbaus anstelle des nur temporären Gebäudes. Zwei Jahre lang dauerte der Bau der neuen Spielstätte. Nun dürfen sich Kulturfreunde auf die erste Spielzeit im Neubau freuen. Zu sehen sind in der Premierensaison neben Shakespeare unter anderem das Kinderstück „Der Zauberer von Oz“, die musikalische Komödie „Ewig Jung“ sowie die Theaterperformance „Lost & Found“ des Essener Ensembles Toboso.

Weitere Informationen gibt es unter