Ausstellung zeigt Schülerarbeiten zu 150 Jahre Tauberbahn

Dezernent Jochen Müssig, Mitarbeiterin Katrin Stephan vom Amt für Schulen und ÖPNV des Landratsamtes sowie Landrat Reinhard Frank (v.l.) bestaunen die gelungenen Werke des Schüler- und Fotowettbewerbs anlässlich des Jubiläums „150 Jahre Tauberbahn“. Foto: Markus Moll/Landratsamt Main-Tauber-Kreis

Im Rahmen einer Wanderausstellung des Schülerwettbewerbs zum Thema „150 Jahre Tauberbahn“ werden alle eingereichten Arbeiten der Öffentlichkeit vorgestellt. Die letzte Station der Ausstellung ist noch bis Mittwoch, 21. November, im Landratsamt Tauberbischofsheim im Main-Tauber-Kreis.

Gemeinsam mit Städten und Gemeinden entlang der Tauberbahn sowie vielen ehrenamtlich Engagierten und der DB Regio-Netz Westfrankenbahn GmbH feiert der Main-Tauber-Kreis 2018 das 150-jährige Bestehen der Tauberbahn. Neben dem zentralen Festsonntag am 6. Mai, Vorträgen und Wanderungen wurde auch der Schülerwettbewerb ausgelobt.

Der Wettbewerb „150 Jahre Tauberbahn“ richtete sich an alle Schüler von Werk-, Real- und Gemeinschaftsschulen der neunten und zehnten Klasse sowie Schüler der elften Klasse der Gymnasien. Die Schüler sollten Werke zum Thema „Eisenbahn im Main-Tauber-Kreis“ entwerfen. Beteiligt haben sich 14 Klassen aus acht Schulen des Main-Tauber-Kreises.

Ausstellung auf Reisen

Das Ergebnis mit allen eingereichten Arbeiten ging auf Wanderschaft und war zunächst im Rathaus in Lauda, dann im Rathaus in Bad Mergentheim, im Bahnhof in Wertheim sowie im Schulzentrum in Boxberg zu sehen. Nun hat sich die Wanderausstellung zu ihrer letzten Station ins Landratsamt Main-Tauber-Kreis in Tauberbischofsheim begeben. Alle Kunstwerke des Schülerwettbewerbs können zu den üblichen Öffnungszeiten im zweiten Obergeschoss des Landratsamtes in Tauberbischofsheim besucht werden. Die Wanderausstellung endet am Mittwoch, 21. November.