Berner Deutschland als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet

Die Albert Berner Deutschland GmbH, mit Sitz im baden-württembergischen Künzelsau, wurde zum Jahresbeginn zum vierten Mal in Folge vom „Top Employers Institute“ als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet. Foto: Albert Berner Deutschland GmbH

Das „Top Employers Institute“ zeichnete das Künzelsauer Handelsunternehmen Berner zum Jahresbeginn als einen Top-Arbeitgeber aus. Die Albert Berner Deutschland GmbH konnte die Auditoren mit ihren Onboardings-, Trainings- und Weiterbildungsprogrammen überzeugen und erhielt die Auszeichnung zum vierten Mal in Folge.

Bereits seit 1991 zertifiziert das „Top Employers Institute“ jährlich Arbeitgeber, die höchste Qualitätsstandards im Personalmanagement erfüllen. Die Albert Berner Deutschland GmbH, mit Sitz in Künzelsau, hat nach 2016, 2017 und 2018, im Jahr 2019 zum vierten Mal am Audit teilgenommen und wurde ausgezeichnet. Der Zertifizierungsprozess umfasst mehrere Etappen. Um die angestrebte Auszeichnung des Instituts zu erhalten, müssen die teilnehmenden Unternehmen die Anforderungen eines fest definierten Kriterienkatalogs erfüllen. Alle Testergebnisse werden anschließend von einer unabhängigen Instanz geprüft.

Im Rahmen des Zertifizierungsprozesses wurden in diesem Jahr erstmals insgesamt zehn Bereiche geprüft, darunter beispielsweise Talentstrategie, Personalplanung, Unternehmenskultur, Führungskräfteentwicklung und Performance Management.

Individuelle Förderung

Die jüngste Auditierung bestätigte die Leistungen in der Mitarbeiterorientierung bei Berner Deutschland. Aus den zehn bewerteten Kategorien hoben die Experten des „Top Employers Institute“ das Onboardingprogramm – ein Programm zur Integration neuer Mitarbeiter – sowie die Trainings- und Weiterentwicklungsangebote für Fach- und Führungskräfte hervor.

„Zufriedene und engagierte Mitarbeiter, die sich mit unserem Unternehmen identifizieren, sind die Basis für das Erreichen unserer Unternehmensziele“, erklärt Judith Blaschka, Leiterin Personal bei Berner. „Wir sind daher stolz darauf, dass uns dies bereits zum vierten Mal in Folge vom ‚Top Employer Institut‘ bestätigt wurde“, so Blaschka weiter.