Bewährtes zahlt sich aus

In der Bausparkasse Schwäbisch Hall (Foto) findet das Hauptgeschehen des Gipfeltreffens der Weltmarktführer statt. Weitere Veranstaltungsorte sind das Carmen-Würth-Forum und die Kunsthalle Würth. Fotos: Würth/Ufuk Arslan, Bausparkasse Schwäbisch Hall, Würth/andi schmid/München

Bereits zum neunten Mal findet das Gipfeltreffen der Weltmarktführer in Schwäbisch Hall statt. Größen aus Politik und Wirtschaft kommen zusammen und finden Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen. Schwäbisch Hall und die Region bieten hierfür die perfekte Kulisse.

Egal ob mit dem Auto, dem Zug oder sogar mit dem Flugzeug — den Besuchern des Gipfeltreffens stehen verschiedene Möglichkeiten für die Anreise zur Verfügung. So liegt Schwäbisch Hall nahe der A6, ist durch den Bahnhof im Teilort Hessental per Bahn erreichbar und verfügt mit dem Adolf-Würth-Airport sogar über einen eigenen Flugplatz.

Zahlreiche Hotels, Bars und Restaurants laden in der Altstadt in malerischer Kulisse zum Verweilen ein und befinden sich gleichzeitig in unmittelbarer Nähe zu den verschiedenen Veranstaltungsorten. Wie auch schon in den vergangenen Jahren wird das Gipfeltreffen wieder in der Kunsthalle Würth sowie der Bausparkasse Schwäbisch Hall stattfinden. Zusätzlich öffnet das Carmen-Würth-Forum in Gaisbach bei Künzelsau seine Türen für eine Abendveranstaltung mit Rahmenprogramm.

Kunsthalle Würth
Die Kunstsammlung des Unternehmers Reinhold Würth umfasst rund 17.000 Werke, welche zu Teilen in der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall zu sehen sind. Von April 2018 bis März 2019 können die Besucher in der Sonderausstellung „Wohin das Auge reicht“ rund 200 Skulpturen und Gemälde von Künstlern aus der ganzen Welt bestaunen. Diese haben sich seit den 1960er Jahren angesammelt und werden zum großen Teil erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ausgewählte Besucher des Gipfeltreffens erhalten beim CEO-Abend mitten in der historischen Altstadt Schwäbisch Halls Einblicke in diese exklusive Sammlung.

Bausparkasse SHA
Der Finanzdienstleister ist mit rund 6600 Mitarbeitern größter Arbeitgeber der Stadt und mit seinen rund 7,3 Millionen Kunden die größte Bausparkasse Deutschlands. Durch seine überregionale und teilweise internationale Bekanntheit hat die Bausparkasse Schwäbisch Hall einen großen Teil zum aufstrebenden Image der Region beigetragen. Wie schon in den vergangenen Jahren findet das Hauptgeschehen des Gipfeltreffens in der Bausparkasse statt, die nur wenige Gehminuten von der Innenstadt enfernt liegt. Auf die Besucher warten Vorträge hochkarätiger Referenten und Diskussionsrunden zu wirtschaftlichen und politischen Themen.

Carmen-Würth-Forum
Mit Eröffnung des Carmen-Würth-Forums erhielt die Region am 18. Juli 2017 ein architektonisch einmaliges Kongress- und Kulturzentrum in Künzelsau-Gaisbach. Benannt nach der Ehefrau des Unternehmers Reinhold Würth und als Teil der Würth-Gruppe bietet die Veranstaltungslocation Platz für mehr als 13 000 Besucher. Auf 170 000 Quadratmeter verteilen sich eine multifunktionale Veranstaltungshalle, der sogenannte Große Saal sowie ein Kammermusiksaal, der Reinhold-Würth-Saal. Während des Gipfeltreffens wird das Carmen-Würth-Forum zum Schauplatz des Gala-Dinners sowie der Preisverleihung des Awards „Unternehmerisches Herz“.

Nina Hiller