Fertighaus Weiss gewinnt Preis im Bereich „Building and Elements“

Michael Noller, Geschäftsführer der Fertighaus Weiss GmbH und Michaela Noller, Marketingleitung des Unternehmens, nehmen den German-Brand-Award für ausgezeichnete Markenführung entgegen. Foto: Lutz Sternstein/www.phocst.com)

Die Fertighaus Weiss GmbH ist am 6. Juni in Berlin mit dem German-Brand-Award ausgezeichnet worden. Das Familienunternehmen mit Sitz in Oberrot-Scheuerhalden wurde in der Kategorie „Building and Elements“ als Sieger geehrt und erhielt zudem eine „Special-Metion“-Erwähnung in der Kategorie „Employer Brand of the Year“. Mit der Auszeichnung des Rats für Formgebung und des German-Brand-Institute wird herausragende Markenführung honoriert.

Das Unternehmen Fertighaus Weiss wurde am 6. Juni in Berlin mit dem German-Brand-Award in zwei Kategorien geehrt: Als Sieger in der Kategorie „Building and Elements“ sowie mit einer „Special-Mention“, also einer Erwähnung, in der Kategorie „Employer Brand of the Year“. Der German-Brand-Award wird vom Rat für Formgebung und dem German-Brand-Institute verliehen. Dieser Preis kürt die innovativsten Marken, konsequente Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation.

„Wir freuen uns über die Auszeichnung unserer Markenarbeit mit diesem wichtigen Award“, sagt Michaela Noller, Marketingleitung. Sie ergänzt: „Unser Anliegen ist es, Bauinteressenten und der allgemeinen Öffentlichkeit einen Einblick in unsere Arbeit zu geben – und diese Auszeichnung bestätigt uns darin, den beschrittenen Weg weiter zu gehen.“