Gewinn für alle

Eine persönliche Betreuung der Auszubildenden steht beim Familienunternehmen Wirthwein an oberster Stelle. Foto: Wirthwein AG

Eine gute Ausbildung ist das A und O – das wird auch im Unternehmen Wirthwein in Creglingen so gesehen. Für die Qualität des Ausbildungsniveaus wurde die Firma jetzt mit dem Zertifikat für Nachwuchsförderung von der Agentur für Arbeit ausgezeichnet.

 

Wer in die Ausbildung seiner Mitarbeiter investiert, investiert in die Zukunft seines Unternehmens. Diese Aussage würde wohl kaum jemand infrage stellen. Nicht umsonst steht die duale Ausbildung bei vielen Firmen der Region an oberster Stelle. Einer dieser Firmen ist die Wirthwein AG in Creglingen. Der Hersteller von Kunststoffkomponenten beschäftigt weltweit rund 3650 Mitarbeiter. In Creglingen arbeiten derzeit zirka 380 Menschen. Soweit nichts Besonderes. Doch bei genauerem Hinsehen wird eine Besonderheit deutlich: Unter den 380 Mitarbeitern befinden sich rund 50 in Ausbildung – satte 13 Prozent der Belegschaft. „Selbst auszubilden ist Teil unserer Philosophie“, betont Personalreferentin Carina Kuhn und ergänzt: „Wir könnten uns gar nicht vorstellen, es nicht zu tun.“ Damit die Ausbildung für alle Beteiligten erfolgreich ist, setzt das Unternehmen auch auf unkonventionelle Herangehensweisen. „Wir verzichten auf eine Lehrwerkstatt“, betont die 28-Jährige. Gerade in den gewerblich-technischen Berufen ist das eher ungewöhnlich. „Uns ist wichtig, dass unsere Azubis vom ersten Tag an voll mitarbeiten und sich als wesentlicher Teil des Teams fühlen.“ Damit die Nachwuchsmitarbeiter schon im Vorfeld eine Idee haben, was beruflich auf sie zukommt, bietet das Unternehmen Praktika für junge Menschen an. So haben auch Bewerber, die – aus welchen Gründen auch immer – eher schlechte Karten auf einen Ausbildungsplatz haben, eine Chance, beruflich Fuß zu fassen. „Dass sich unsere Mitarbeiter wohlfühlen, ist für uns – neben der qualitativ hochwertigen Ausbildung – das Wichtigste.“ Ziel sei, die Azubis zu übernehmen – eine Win-Win-Situation für alle. „Damit haben unsere Lehrlinge langfristig eine Perspektive.“ Auch deshalb bilde man nie über Bedarf aus.

Für diese Art der Ausbildung wurde das Familienunternehmen jetzt mit dem offiziellen Zertifikat für Nachwuchsförderung der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim ausgezeichnet. Doch das ist nicht die erste Auszeichnung, die Wirthwein für sein Engagement in Sachen Ausbildung erhalten hat. Im vergangenen Jahr wurde die Firma bereits von der IHK mit dem Dualis-Siegel zertifiziert. „Das macht uns natürlich sehr stolz“, sagt Kuhn.

Lydia-Kathrin Hilpert

Zur Person
Carina Kuhn ist Personalreferentin bei der Wirthwein AG in Creglingen. Die 28-Jährige lebt in Bad Mergentheim und freut sich über die Auszeichnungen, die das Unternehmen für seine Ausbildungsarbeit erhalten hat: „Das macht uns wirklich sehr stolz“, sagt sie und betont: „Natürlich wollen wir an diesem Niveau festhalten und unser Ausbildungsangebot noch weiter ausbauen.“