Berner ehrt Jubilare für 1060 Jahre Firmenzugehörigkeit

Ehrungen für 40 Dienstjahre bei Berner Deutschland erhalten (v.l.n.r.): Jens Renner, Margit Rupp, Bernhard Ruck, Joachim Kürten. Foto: Berner

Geschäftsführer Joachim Kürten und das Managementteam von Berner Deutschland ehrten 50 Jubilare, die insgesamt auf stolze 1060 Jahre Firmenzugehörigkeit zurückblicken können. Gefeiert wurde in der barocken Eventscheune auf Gut Ludwigsruhe bei Langenburg.

Ganz besondere Worte fand Jens Renner, Leiter Service Center Vertrieb (SCV), für Bernhard Ruck (Mulfingen) und Margit Rupp (Kupferzell) aus seinem Verantwortungsbereich. Beide halten dem Unternehmen bereits seit vier Jahrzehnten die Treue: „Ich steckte noch in den Kinderschuhen, als Bernhard Ruck mit seiner Ausbildung bei Berner begann. Seitdem war er fast durchgehend im Vertrieb tätig und genießt mit seiner ruhigen und besonnenen Art ein hohes Ansehen bei allen Mitarbeitern. Er ist zuverlässig, hilfsbereit und erster Ansprechpartner, wenn Unterstützung benötigt wird.“

Margit Rupp arbeitet seit 2016 als Assistentin Seite an Seite mit Jens Renner. „Margit Rupp lebt Berner durch und durch“, betonte der Leiter des SCV. „In ihren unterschiedlichen Stationen hat sie sich einen enormen Erfahrungs- und Wissensschatz angeeignet. Mit ihrer engagierten und hilfsbereiten Art gehört sie zu den wichtigsten Anlaufstellen im Unternehmen, wenn Rat und Tat benötigt werden. Für mich und viele andere ist sie die Mutter des Service Center Vertriebs. Absolute Präzision zeigt sie nicht nur bei der Arbeit, sondern kann sich mit Stolz auch als neunfache Bundessiegerin im PKW-Geschicklichkeitsfahren bezeichnen.“

Ebenfalls seit 40 Jahren sind Melitta Baudermann aus Weißbach und Eberhard Schuh aus Künzelsau-Garnberg bei Berner beschäftigt. Beide konnten nicht persönlich an der Veranstaltung teilnehmen, werden ihre Ehrung aber nachträglich erhalten.

Neben den Ehrungen erfreuten sich die Jubilare an einem mehrgängigen Gala-Dinner und der Jazzband „Acoustic Avenue“, die mit Saxophon, Kontrabass und Piano für Stimmung sorgte. Abgerundet wurde die Feierlichkeit von einer Scherenschnittkünstlerin, die Einzelporträts der Jubilare erstellte, und ihnen damit bleibende Erinnerungsstücke aus Papier zauberte.