Lauda erweitert Geschäftsführung

Die neue Geschäftsführung von Lauda (von links): Mario Englert, Gunther Wobser und Marc Stricker. Foto: Lauda

Lauda, der Weltmarktführer für exaktes Temperieren, hat zum 1. Juli seine Geschäftsführung erweitert. Der bisherige Leiter Finanzen der Lauda-Gruppe, Mario Englert, wurde zum Geschäftsführer der Lauda Dr. R. Wobser GmbH & CO. KG bestellt und komplettiert damit die bestehende Führungsriege.

Mario Englert ist zum 1. Juli in die Geschäftsführung der Lauda Dr. R. Wobser GmbH & CO. KG aufgerückt. Der promovierte Diplom-Kaufmann verantwortet damit die Bereiche Finanzen und Informationstechnologie und komplettiert die Führungsriege mit dem Geschäftsführenden Gesellschafter, Gunther Wobser, und dem Geschäftsführer, Marc Stricker.

Stricker leitet die Bereiche Betrieb, Forschung und Entwicklung, Qualitätsmanagement sowie die Sparte Heiz- und Kühlsysteme. Wobser verantwortet als Sprecher der Geschäftsführung die drei Sparten Temperiergeräte, Erstausrüster (OEM) und Service, die Bereiche Personal und Marketing-Kommunikation sowie die insgesamt zwölf Auslandsgesellschaften.

Englert absolvierte sein Studium der Betriebswirtschaftslehre sowie seine Promotion an der Universität Mannheim. Vor seinem Eintritt bei Lauda am 1. Oktober 2017 arbeitete er mehrere Jahre als Berater für die internationale Unternehmensberatung McKinsey und Company in Frankfurt am Main. Anschließend war er als Principal Supervisor bei der Europäischen Zentralbank tätig.

In der Region verwurzelt

Der geborene Würzburger ist in der Main-Tauber-Region tief verwurzelt, denn er legte am Martin-Schleyer-Gymnasium in Lauda-Königshofen sein Abitur ab und kennt Gunther Wobser und das Familienunternehmen bereits seit dieser Zeit. Erste Berührungspunkte mit Lauda hatte er schon im Jahr 2004 während eines Praktikums. Der Geschäftsführende Gesellschafter, Gunther Wobser, freut sich deshalb besonders über den Zuwachs in der Geschäftsführung: „Wir haben den Kontakt immer lebendig gehalten. Als es dann darum ging, das Unternehmen organisatorisch neu aufzustellen und den bevorstehenden Ruhestand des aktuellen Finanzleiters rechtzeitig vorzubereiten, habe ich ihn angesprochen. Ich freue mich sehr, dass er nun gemeinsam mit Marc Stricker und mir die Geschicke jenes Unternehmens leitet, das von meinem Großvater vor mehr als 60 Jahren gegründet wurde.“

Der neue Geschäftsführer blickt positiv auf die neue Herausforderung: „Schon meine erste berufliche Berührung mit Lauda im Jahr 2004 hat mir das große Potenzial dieses Familienunternehmens gezeigt. Ich freue mich sehr, meine Karriere in einem international tätigen Familienunternehmen fortzusetzen und mit meiner Expertise neue Impulse zu setzen.“