Neuer Kreisbrandmeister im Hohenlohekreis ab Mitte 2019

Landrat Matthias Neth (zweiter von rechts) gratuliert Torsten Rönisch (Mitte) und Alois Kilian (zweiter von links) zur einstimmigen Wahl im Beisein von Kreisbrandmeister Günther Uhlmann (links) und Wolfgang Brosig, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands Hohenlohekreis e. V.. Foto: Landratsamt Hohenlohekreis

In der Kreistagssitzung des Hohenlohekreises am 16. April in Dörzbach wurde für den Zeitraum ab Juni 2019 ein neuer hauptamtlicher Kreisbrandmeister gewählt. Torsten Rönisch wird im nächsten Jahr sein Amt antreten. Alois Kilian wurde in seiner Funktion als stellvertretender Kreisbrandmeister bestätigt.

In der Kreistagssitzung in Dörzbach wurde Torsten Rönisch einstimmig zum 1. Juni 2019 als hauptamtlicher Kreisbrandmeister im Hohenlohekreis gewählt und Alois Kilian in seinem Amt als stellvertretender Kreisbrandmeister ebenfalls einstimmig bestätigt. Rönisch tritt damit die Nachfolge von Kreisbrandmeister Günther Uhlmann an, dessen Amtszeit am im Mai des kommenden Jahres endet.

Landrat Matthias Neth beglückwünschte den angehenden Kreisbrandmeister zu seinem neuen Amt: „Ich freue mich sehr, dass wir für diese bedeutende Aufgabe einen so hoch qualifizierten Nachfolger für uns gewinnen konnten. Für die neuen Aufgaben wünsche ich Ihnen viel Erfolg und ein gutes Ankommen im Hohenlohekreis“.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister, Alois Kilian, wurde vom Kreistag erneut für weitere fünf Jahre in seinem Amt bestätigt. „Durch Ihren tatkräftigen Einsatz konnten wir die vielen Herausforderungen wie das Jagstunglück 2015, die Folgen der schweren Unwetter 2016 und die Brandereignisse erfolgreich meistern. Ich danke Ihnen beiden, Herrn Uhlmann und Herrn Kilian, im Namen des Hohenlohekreises für die geleistete Arbeit“, so Neth.