Recaro Aircraft Seating gewinnt German Innovation-Award

Joachim Ley, Ressortleiter Supply Chain (links), und Marc Schmidt, Materials Engineer, präsentieren den Germand Innovation-Award, den die Firma Recaro Aircraft Seating für ihren hygienischen Flugzeugsitz erhalten hat. Foto: Recaro Aircraft Seating

Recaro Aircraft Seating, Premiumhersteller für Flugzeugsitze mit Sitz in Schwäbisch Hall, hat mit dem hygienischen Sitz den German Innovation-Award. Antibakterielle Wirkstoffe auf dem Sitz bieten Passagieren mehr Schutz vor Bakterien. Der neue Award, der Produktinnovationen in den Fokus rückt, wurde am 6. Juni in Berlin verliehen.

Der German Innovation-Award würdigt nachhaltige Innovationen. Dabei überzeugte der hygienische Sitz von Recaro Aircraft Seating die unabhängige, interdisziplinäre Jury, die aus hochrangigen Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und der Finanzenwelt besteht. Das innovative Konzept bietet einen echten Mehrwert: Aktive Wirkstoffe in der Beschichtung von oft berührten Kunststoffteilen an Recaro-Flugzeugsitzen bieten Passagieren mehr Schutz vor Bakterien.

Der Forscher Kiril Vaglenov von der Auburn University kam zu dem Ergebnis, dass E-Coli-Bakterien 96 Stunden auf Armlehnen in Flugzeugsitzen überleben. Vor diesem Hintergrund begann das Recaro-Team eine Lösung weiterzuentwickeln, die Passagieren zusätzlichen Schutz und Komfort bietet. Das Ergebnis ist überzeugend: Speziell beschichtete Oberflächen mit Wirkstoffen gegen antibakteriellen Befall an den häufig berührten Stellen von Recaro Flugzeugsitzen.

„Für uns ist es eine Ehre, diese Auszeichnung zu erhalten. Sie zeigt, dass wir mit kreativen Ideen und innovativen Produkten einen klaren Schritt voraus sind, die Bedürfnisse der verschiedenen Märkte zu bedienen“, sagte Joachim Ley, Ressortleiter Supply Chain von Recaro Aircraft Seating, während der Preisverleihung in Berlin. „Wir sind hoch motiviert, unsere Hygiene-Technologie weiterzuentwickeln, um Passagieren zusätzlichen Schutz und Komfort zu bieten. Mit unserem Komfort- und Effizienz-Ansatz kombinieren wir erheblichen Mehrwert für Fluggesellschaften und ihre Passagiere“, so Ley weiter.

Positive Wirkung in der Zukunft

Als neue Auszeichnung legt der German Innovation-Award den Fokus in erster Linie auf den Produkt-Nutzer. Nominierte Innovationen sollten eine positive Wirkung in der Zukunft haben. Der Innovationspreis zeichnet auch branchenübergreifende Produkte und Lösungen aus, die sich von bisherigen Lösungen hinsichtlich Nutzerorientierung und Mehrwert unterscheiden.

Initiiert und durchgeführt wird der Preis vom Rat für Formgebung, einer renommierten Institution, die vom Deutschen Bundestag ins Leben gerufen und vom Bundesverband der Deutschen Industrie gestiftet wurde.