Bauanträge werden künftig online auf ViBa-BW eingereicht

Baden-Württemberg macht einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung: In den meisten Städten und Gemeinden können ab 1. Juli 2024 Bauanträge über die Landesplattform „Virtuelles Bauamt Baden-Württemberg“ online eingereicht werden.

Virtuelles Bauamt
Mit dem Virtuellen Bauamt Baden-Württemberg ist ab Juli 2024 der komplette Prozess vom Bauantrag bis zur Baugenehmigung digital möglich. Foto: Adobe Stock/Summit Art Creations

Künftig findet dann die gesamte Kommunikation mit den jeweiligen Baurechtsbehörden sowie die digitale Zustellung der Baugenehmigung über die neue Plattform statt. Das teilt das Landratsamt Hohenlohekreis in seiner Pressemitteilung mit. Das Virtuelle Bauamt (ViBa-BW) ist ab der Umstellung entweder über die Homepage des Landratsamtes, den Behördenfinder von „Service-BW“ oder direkt über die Landingpage des ViBa-BW und dann der Auswahl des entsprechenden Landkreises oder der Stadt zu finden.

Mit der Einführung des ViBa-BW werden die bisherigen Antragsstrecken für die Bauantragsstellung auf „Service-BW“ eingestellt. Ab dem 1. September 2024 – der Stichtag kann je nach Stadt und Landkreis variieren – kann die Bauantragstellung im Landratsamt Hohenlohekreis dann nur noch digital über das Virtuelle Bauamt erfolgen.

Vollständige Digitalisierung des Baugenehmigungsverfahrens

Hintergrund für die Umstellung auf das digitale Verfahren ist das Gesetz zur Digitalisierung baurechtlicher Verfahren. Dieses ist Ende November vergangenen Jahres in Kraft getreten und ermöglicht nun die vollständige Digitalisierung des Baugenehmigungsverfahrens. Zusätzlich erfolgt seit dieser Gesetzesänderung die Antragstellung nicht mehr bei der jeweiligen Gemeinde, sondern direkt bei der unteren Baurechtsbehörde.

„Mit dem Virtuellen Bauamt können Antragsteller und Behörden künftig das komplette Verfahren medienbruchfrei digital durchlaufen – vom Bauantrag bis zur Baugenehmigung. Das spart Zeit, Geld und Nerven“, beschreibt Nicole Razavi, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen Baden-Württemberg, die Vorteile der Plattform.

Wichtig zu wissen: Für die digitale Antragstellung über das Virtuelle Bauamt wird zunächst ein Benutzerkonto (Bund ID für Privatpersonen oder ein Unternehmenskonto für Entwurfsverfasser) benötigt. Für die Einrichtung der entsprechenden Konten sollte eine Vorlaufzeit von mindestens 14 Tagen eingeplant werden, da der Zugangscode per Post übermittelt wird. Diese Funktion gewährleistet ein gesichertes Postfach zur Kommunikation mit der Baurechtsbehörde.

Kostenlose Schulung für Planverfasser am 12. Juni

Das Ministerium für Landesentwicklung bietet eine kostenlose Online-Schulung speziell für Planverfasser an. Diese findet am Mittwoch, 12. Juni, von 14 bis 15.30 Uhr statt. Über den Link kann der Schulung direkt beigetreten werden.

red