Zeige dich bei einer Bewerbung von deiner besten Seite

Viele Bewerbungen werden heute meist digital versendet. Neben Sorgfalt gibt es einige Eckpunkte, die es zu beachten gilt. Foto: Fotolia/Gajus

Bewerbungen haben das ganze Jahr über Hochsaison. Denn entweder du suchst neue Herausforderungen oder deine Ansprüche haben sich geändert. All das kann zu einem Neuanfang führen – egal, ob intern oder ganz woanders. Bei einer Bewerbung solltest du einige Punkte beachten. Schließlich ist eine vollständige Bewerbung – egal, ob als Mappe oder Datei – die erste Voraussetzung, um deinem Traumjob ein Stück näherzukommen.

Bewerben heißt, Werbung in eigener Sache betreiben. Das gilt für das Gesamtpaket, denn Professionalität gilt auch für die Bewerbungsmappe oder -datei. Ob analog oder digital, alles beginnt mit der frühzeitigen Recherche über dein Wunschunternehmen.

Diese Fragen beantwortest du am besten bei jeder Stelle, auf die du dich bewirbst: Warum möchte ich diesen Beruf? Weshalb bin ich die richtige Wahl? Warum möchte ich in diesem Unternehmen arbeiten? Notiere dir deine Stärken und Motivation, dann erstellst du die Unterlagen.

Im Lebenslauf sind Daten wie dein Geburtsort und Werdegang enthalten. Im Anschreiben zeigst du deine Fähigkeiten und Motivation für die Stelle auf. Druck deine Unterlagen aus und gib sie Freunden oder deiner Familie zum Korrekturlesen, denn Rechtschreibfehler sind alles andere als professionell. Wenn alles korrekt ist, geht es ans Umwandeln der Datei in pdf. Damit stellst du sicher, dass die Formatierungen nicht verrutschen und sich das Dokument auf jedem Computer öffnen lässt. Jetzt gilt es, deine Zeugnisse und Nachweise zu digitalisieren. Je nach Anforderung kannst du alles zu einem Dokument zusammenfassen.

Das ist besonders bei Bewerbungen via E-Mail sinnvoll. Achte auch auf den Text in der E-Mail. Hier solltest du deine Eignung noch mal in einigen Sätzen zusammenfassen. Vergiss nicht, deine eigentlichen Unterlagen anzuhängen. Füge die Empfänger-Adresse erst ein, wenn du alles überprüft hast: Anhang, Rechtschreibung, korrekte Anrede, Betreffzeile aussagekräftig formuliert, Absender mit Adresse und Telefonnummer. Zum Testen kannst du die E-Mail zunächst an einen Freund senden. Beachte die maximale Anhanggröße von etwa sieben Megabyte. Wünscht der künftige Arbeitgeber den Weg über ein Bewerberportal, verlangt er die Dokumente im Einzelupload. Achte hierbei auf sinnvolle Dateinamen.

Gehen die Unterlagen den klassischen Postweg, sind hochwertiges Papier und eine tadellose Bewerbungsmappe, ein sauberer Ausdruck sowie ein verstärkter Umschlag Pflicht. Sind Lebenslauf und Anschreiben unterschrieben, kommen sie in der korrekten Reihenfolge – Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise – und ohne Flecken in die Mappe.

Anschließend beginnt das Warten. Egal, ob du dich online oder auf postalischem Weg beworben hast. Doch du kannst bereits nach neuen Stellen suchen. Denn mehrere Eisen im Feuer zu haben, ist hier ratsam.

Annika Wieland